Schmuckversicherung - Die Versicherung gegen Einbruch und Diebstahl

Eine Schmuckversicherung ist für jeden interessant, der wertvolle Stücke sein Eigen nennt. Viele Menschen versichern ihren Hausrat, Antiquitäten und auch Gemälde oder Kunstwerke. An den Familienschmuck sollte jedoch in jedem Fall genauso gedacht werden, denn er ist nicht bei der normalen Hausratversicherung vollständig mit abgesichert! Gerade Schmuck, der über Generationen hinweg vererbt wurde hat für seinen Besitzer einen hohen ideellen Wert, der bei Verlust kaum ersetzbar ist. Um so wichtiger ist es, den materiellen Wert und auch den künstlerischen Wert abzusichern. Antiquitäten steigen im Wert je älter sie werden, bei gutem Erhalt kommen hier beträchtliche Summen zusammen.

Viele große Versicherungen bieten spezielle Schmuckversicherungen an. Wichtig zu wissen ist, dass der Schmuck vor Versicherungsbeginn geschätzt wird, diese Schätzung wird durch einen Sachverständigen durchgeführt, der von der Versicherung beauftragt wird. Eingeschätzt wird neben dem materiellem Wert auch der künstlerische Wert und der Wert, der sich aufgrund des erreichten Alters und der erhaltenen Beschaffenheit errechnet. Eine Schätzung sollte in regelmäßigen Abständen wiederholt werden, da sich der Wert durch Kursschwankungen gerade im Edelmetallbereich und auch bei Edelsteinen des Öfteren nach oben hin ändert. Dies ist sehr wichtig um eine Wiederbeschaffung oder auch um einen Verkauf realisieren zu können.

Wann sollte man Schmuck versichern?

Schmuck Ab einem gewissen Wert ist eine Schmuckversicherung durchaus ratsam, ebenso wie bei Antiquitäten oder Kunstgegenständen sollte eine Wiederbeschaffung der Stücke durch die Versicherungssumme abgedeckt werden können. Im Schnitt wird eine Bewertung ab 50 000 Euro pro Stück zu Grunde ab der eine Versicherung ratsam ist da eine Hausratversicherung in der Regel nur für den Materialwert aufkommen wird - und auch das meistens nur, wenn der Besitz der Schmuckstücke nachgewiesen werden kann, etwa durch Fotos, Kaufbelege oder zumindest eine angelegte Liste. Schmuck muss sicher verwahrt werden, bei besonders kostbaren Stücken kann die Versicherung eine Aufbewahrung in einem Tresor verlangen um die Versicherungssumme bei Einbruch auch zu 100% auszahlen zu müssen!

Eine Schmuckversicherung deckt nicht nur den Verlust durch Diebstahl oder Einbruch ab, sondern auch Zerstörung durch beispielsweise einen Unfall. Auch im Urlaub ist der Schmuck weltweit versichert und in einer Ferienwohnung ebenso, solange diese bewohnt wird! Die Kosten für eine Schmuckversicherung variieren und richten sich nach dem Wert der versicherten Gegenstände und betragen bis zu 10% des geschätzten Wertes.

Weitere Informationen erhalten sie auf folgenden Seiten:

pfeil http://www.welt.de/print/wams/finanzen/article12385913/Schmuck-richtig-versichern.html

pfeil http://www.goettgen.de/schmuck-foren/ftopic13203.html